Donnerstag, 7. Juni 2012

Durchgefallen! LUSH Fußpflege.

Hallo meine liebe Leserinnen,

trotz Regen geht es heute um ein aktuelles sommerliches Thema - gepflegte Füße.

Angefangen habe ich bereits im tiefsten Winter, in dem ich mir Fußpflege von Lush zugelegt habe, bestehend aus einer Hornhaut Peeling- und Fußmaske für himmlische Füße namens "Volcano" und einer reichhaltegen wärmenden Fußcreme mit Zimt namens "Pied de Pepper".

Fußmaske: Na jaaaaa.... Die Anwendung war für mich recht aufwendig: Man trägt die Maske (welche die Konsistenz einer dicken Spachtelmasse hat) auf die Füße auf, packt die Füße in Folie ein, Socken drüber und lässt das Ganze 10 Min lang einwirken. Danach abwaschen und gleichzeitig peelen. Die Maske enthält Bimsstein, der die abgestorbenen Hautpartikelchen enfernen soll.

Der in der Lush-Beschreibung versproche Pflegeeffekt
... Entspannung  mit würzigen Maske mit Papaya, Kartoffeln und Nelken... tiefenreinigende und absorbierende Pflegekur, die Zehen, Sohlen und Fersen unglaublich weich und zart macht. Kaolin, Zitronenöl und enzymreiche Papaya machen weiche Haut und pflegen sanft, stimulierender Zimt und frische Tomaten helfen gegen Stinkefüße...

ist bei mir leider nicht eingetroffen! Die Maske trocknet unglaublich aus, die Füße, bzw. die Haut an den Füßen fühlt sich danach trocken und ziehend an. Nach 2 Mal ausprobieren habe ich die Maske nur auf die Sohle aufgetragen. Einen "hornhautfressenden" Effekt, von dem die Bewertungen auf der Lush - Seite berichten, konnte ich auch nicht feststellen (zu wenig Hornhaut???). 

Die Maske erfrischt die Füße, ist aber aufgrund stark trocknenden Eigenschaften nichts für dünne Fußhaut.
Wird nicht nachgekauft.

Die wärmende Creme fand ich am Anfang sehr angenehem. Sie zieht zügig ein, riecht zimtig, das hat zu Winter gepasst. Gescheitert hat es an der Farbe :-))  Ich mag weiß, und meine Teppiche im Bad und im Schlafzimmer sind, ratet mal - ja, weiß. Die zimtfarbene Creme hinterlässt so richtig schöne definierte hellbraune Fußabdrücke, es sei denn, man hat davor die Füße an einem schwarzen Tuch ordentlich abgestreift. Was wiederum für mich keinen Sinn hat. Gerade an den Sohlen möchte ich dass die Creme über Nacht wirkt. Eincremen im Bett liegend geht aus demselben Grund nicht - die Bettwäsche wird dreckig.

Die Pflegewirkung blieb etwas ungemerkt, ich fand sie ok, mehr aber nicht. Für mich könnte sie ruhig reichhaltiger sein. Geruch - leider wie bei allen Lush-Produkten: Intensiv und von der männlichen Belegschaft ungeliebt.
Auch durchgefallen und wird nicht nachgekauft.  

Mich haben diese Fußpflegeprodukte von Lush überhaupt nicht beeindruckt. Ich war froh als sie endlich aufbebraucht wurden und habe bereits eine neue Fußcreme, die mir viel besser gefällt. Da ich noch keine Bilder davon gemacht habe, wird sie später in einem separaten Post vorgestellt.

Auf der Wunschliste steht jetzt der Hornhautbalsam von Alva. Ich habe darüber in der Zeitschrift Cosmia gelesen und würde ihn sehr gerne testen.Beim googeln bin auf einen lobenden Bericht von Joulie gestoßen, sie mag ihn auch.

Wie pflegt Ihr Eure Füße im Sommer??? Gibt es bestimmte Lieblingsprodukte, die Ihr empfehlen könntet???
Hat jemand von Euch den Hornhautbalsam von Alva schon getestet?

Liebe Grüße
Anna
 

Kommentare:

  1. Huhu Anna :)

    Ich gehe zur Kosmetikerin und lasse eine Pediküre machen. Zusätzlich seit neustem eine Gelmodellage auf meine Zehennägel...ist ja im Endeffekt wie eine Schicht Nagellack, die nicht kaputt geht.
    Ansonsten seit ewigen Zeiten dasselbe...Hornhaut 1x Woche mit einer Feile runterfeilen (im Sommer auch öfter) und die Füße dick eincremen und in Socken packen. :)

    Ja...mehr mache ich eigentlich nicht.^^

    Liebe Grüße

    Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Mia,

      ja, ich lasse auch Pediküre machen, so 1 Mal im Monat. Und jede Woche gibst genau dasselbe Programm wie bei Dir - Hornhaut weg, peelen, feilen, cremen, lackieren... :-)

      Gelmodellage auf den Fußzehen hab ich noch nicht ausprobiert.
      Meine Freundin hat es zur HZ/Flitterwochen machen lassen, war ganz hübsch.
      Sie saß aber 4 Stunden lang bei der Kosmetikerin, das hat mich abgeschreckt :-))

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
    2. 4 Stunden??!! Also so lange dauert das bei mir nicht. Eine Stunde Pediküre und Modellage zusammen, länger nicht. ;) Kostenpunkt liegt für mich damit bei 48 Euro.
      4 Stunden...was haben sie da nur mit deiner Freundin alles gemacht. oO^^

      Löschen
  2. ich benutze die fußbutter von alverde. die ist top!
    aber seeeehr reichhaltig. ;-)
    wenn ich nicht ganz so viel pflege brauche oder will und es etwas erfrischender mag, nehme ich zwischendurch die fußcreme von weleda. die finde ich auch klasse.

    AntwortenLöschen

Thank you for your lovely comments, ich freue mich auf jeden einzelnen!